AGF e. V. > Über uns > Aktuelles aus der AGF > Aktuelles-Leser

Erntegespräch 2013: vom Anbau bis zur Verarbeitung

Das Detmolder Erntegespräch bot umfassende Informationen vom Anbau bis zur Verarbeitung

Am 12. September 2013 kamen die Akteuere der Getreidewertschöpfungskette wieder in Detmold zusammen um über  ihre Erfahrungen mit der aktuellen Ernte zu berichten und zu diskutieren. 

Begleitet wurde das Detmolder Erntegespräch von einer interessanten Maschinen- und Produktausstellung.

Aus verschiedenen Blickwinkeln wurde die aktuelle Ernte beleuchtet und daraus resultierende erste Verarbeitungshinweise für Müllerei und Bäckerei gegeben. 

Dr. Katrin Bürling (Landwirtschaftskammer NRW, Bonn) sprach über die Weizen- und Roggenernte 2013 – Ergebnisse und Erfahrungen aus der Landwirtschaft. Bianca Pelzer (AGF e.V., Detmold) stellte anschließend Mengen und Qualitätsdaten der neuen Ernte aus einigen europäischen Nachbarländern dar. Die Quantität und Qualität der Weizen- und Roggenernte 2013 wurde mit den ersten Erfahrungen aus Mühlen- und Handelsmustern von Dr. Klaus Münzing (MRI, Detmold) beschrieben, bevor Dr. Alexandra Hüsken (MRI, Detmold) den Verarbeitungswert der neu zugelassenen Weizen- und Roggensorten vorstellte. Günter Unbehend (MRI, Detmold) beschrieb in seinem Vortrag das Backverhalten der Weizen- und Roggenmehle 2013 und präsentierte hierbei erste Ergebnisse und Erfahrungen.

Nach den Vorträgen kamen bei der Podiumsdiskussion, Fachleute zu Wort um dem Auditorium ihre Auffassungen zur Weizen- und Roggenernte 2013 darzustellen. Es wurde intensiv, unter der Leitung von Prof. Dr. Meinolf G. Lindhauer (MRI, Detmold), mit den Teilnehmern der Tagung diskutiert. 

Zurück