Gemeinsam für die
Getreidebranche

Innovationen bei Rohstoffen, Technologie und Marketing

19. Getreidenährmittel-Tagung am 09./10. März in Detmold

Die Ernährungsbranche ist seit jeher innovationsstark. Sie schafft kontinuierlich technologische Innovationen, die alltäglich genutzt und verzehrt werden. Um diesen Zusammenhang in den Vordergrund zu rücken, startet die 19. Getreidenährmittel-Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Getreideforschung (AGF) mit dem Vortrag „Wie kommen wissenschaftliche Themen beim Verbraucher an – Ergebnisse der Studie Essbare Innovationen“, den Stephan Becker-Sonnenschein, Geschäftsführer von „Die Lebensmittelwirtschaft“, halten wird. Die Getreidenährmittel-Tagung findet am 09. und 10. März im Roemer-Haus der AGF auf dem Schützenberg in Detmold statt.

Das Programm der Tagung deckt die Bereiche „Marketing & Ernährung“, „Technik“ sowie „Rohstoffe & Analytik“ ab, wobei das Thema Innovation in allen drei Feldern eine prägende Rolle spielt. Neben dem Beitrag von Stephan Becker-Sonnenschein gibt es unter dem Marketing-Dach auch einen Vortrag von Elisabeth Hammacher über die „Methodische Entwicklung von Sensory Claims bei Backwaren“. Im Technik-Block stellt Volker Strobel ein „Neues Flockierwalzwerk“ für das Flockieren von Getreidesorten wie Hafer, Roggen, Dinkel oder Gerste vor und im Rohstoff-Block präsentiert Getrud Schramm „Innovative Produktentwicklungen aus Leguminosen“. Insgesamt umfasst das Tagungsprogramm zwölf Vorträge inklusive des Schlussworts, das Professor Jörg Hampshire, Vorsitzender des Getreidenährmittelausschusses der AGF, sprechen wird.

Die Getreidenährmittel-Tagung ist für 50 bis 100 Teilnehmer ausgelegt und wendet sich an Entscheider aus den Branchen Lebensmittelhandel, Nährmittelherstellung, Müllerei und Bäckerei, an Fachleute aus den Bereichen Getreidezüchtung, Forschung und Beratung sowie an Vertreter des Anlagen- und Mühlenbaus. Zusätzlich zum fachlichen Teil gibt es am Abend des ersten Tages ein „Brot & Wein“-Event, an das sich ein gemütliches Beisammensein in „Strate’s Brauhaus“ anschließt. Somit bietet die Getreidenährmittel-Tagung nicht nur hochkarätige Fachinformation sondern auch reichlich Gelegenheit zum zwanglosen Austausch unter Kollegen.

 

Zurück